1987

Der Beginn des Jahres erfreute die nunmehr 99 Mitglieder mit der „OSC AKTUELL Nr. 9“ und der weitere Verlauf versprach große Ereignisse, war doch der Habichtbau weit fortgeschritten.

Zunächst wurde ab Februar ein vom OSC in 120 Ar­beitsstunden restaurierter Doppelraab IV wiederum am Flughafen Frankfurt ausgestellt. Mitte März erfolgte der Transport des Habichts von der Werkstatt in Remerz in die Schreinerei der Bundeswehr auf die Wasserkuppe, wo am 28. März die Rohbauabnahme durch Ludwig Krönung stattfand.

Einen Monat später trat der Habicht seine erste Straßenreise an. Die Fahrt ging zu „Eichels­dörfer“ nach Bamberg. Nach dem historischem Vorbild aus den 30iger Jahren wurde der Habicht in „OSC-Elfenbein“ nebst blauen Kunstflugstreifen lackiert.

Anfang Mai war das Anfliegen mit Jahreshauptversammlung auf der Wasserkuppe. Ende des Monats wurde der Habicht von K.-H. Kellermann, J. Kurz und W. Peukert mit der Kennung „D-8002“ aus Bamberg zurückgeholt. Der Göppinger Habicht aus den 60er Jahren trug dieselbe Kennung. Er wurde durch einen Halleneinsturz zerstört. Ludwig Krönung erledigte am 30. Mai die Abnahme des Habichts.

Anfang Juni brach der Schulgleiter zum Oldtimer-Segelflug-Wettbewerb nach Hundheim/Spitzerberg bei Wien auf.

Vier Tage nach Erteilung der vorläufigen Verkehrszulas­sung (VVZ) für die D-8002 absolvierte Josef Kurz am 20. Juni auf der Wasserkuppe den Erstflug. Sein letzter Habicht Flug lag über 40 Jahren zurück!

Am 18. Juli reisten K.-H. Kellermann, U. Wittneven und A. Vielhaber mit dem Schulgleiter zum Rendezvous nach Traben-Trabach. Die 15. VGC-Rallye fand in Aalen-Elchingen statt, wo der Habicht zum ersten mal einem begeisterten Publikum gezeigt wurde. Er war zum da­maligen Zeitpunkt das einzige flugfähige Exemplar in der Welt. In Aalen-Elchingen war der Habicht 3 1/2 Stunden in der Luft und es wurden 12 Starts gemacht.

Am 8. August wurde der Habicht im Rahmen eines Hal­lenfestes in der Gersfelder Segelflughalle auf den recht naheliegenden Namen „Wasserkuppe“ getauft. Dazu wurde „Ochs am Spieß“ gegessen.

Habicht D-8002- vor Ju 52 beim Oldtimertreffen auf der Hahnweide
Habicht D-8002- vor Ju 52 beim Oldtimertreffen auf der Hahnweide

Zwei Tage später durfte K.-H. Kellermann mit dem vereins­eigenen Schulgleiter auf das Vorfeld des Flughafens Frank­furt. Es wurde ein Wandbild für das neue Segelflugmuseum aufgenommen, auf dem der SG 38 zusammen mit einer LS 6 (ein Kunststoffsegelflugzeug) vor der JU-52 „D-AQUI“ und einem Airbus A 300 der Lufthansa zu sehen ist.

Am 5. September ging es zum traditionellen Oldtimer Treffen auf die Hahnweide: J. Kurz, K.-H. Kellermann und W. Peukert waren mit dem Habicht dabei, der je­doch wegen der vorläufigen Verkehrszulassung nur von J. Kurz geflogen werden durfte.

Trotz der vielen Termine in diesem Jahr wurden annä­hernd 20 Flugstunden erflogen. Aufgrund der hohen Popularität des Vereins und nicht zuletzt durch aktive Mitgliederwerbung während der Veranstaltungen wuchs die Mitgliederzahl auf 120 Personen. Ein weiteres er­folgreiches Flugjahr wurde in der Gaststätte „Müllerin“ in Weyers Anfang Oktober verabschiedet.

Ereignisse des Jahres 1987

20.01.87OSC-AKTUELL  9, Layout: Heiko Schneider
19.02.87Vom OSC restaurierer Doppelraab IV wird im Flughafen Frankfurt präsentiert; 120 Arbeitsstunden 
14.03.87Werkstatt: Umsetzen des Habicht von Remerz auf die Wasserkuppe; Schreinerei der BW in der ehem. Rüsthalle
28.03.87Rohbauabnahme des Habicht durch Ludwig Krönung
25.04.87Habichttransport Wasserkuppe – Bamberg zur Fa. Eichelsdorfer (Lackierung); Anschau-Anhänger
09.05.87Anfliegen und JHV auf der Wasserkuppe, Hotel Peterchens Mondfahrt; 
27.05.87Habichttransport Bamberg – Wasserkuppe nach Lackierung; Kennzeichen D-8002, wie Göppinger Habicht (J. Kurz, W. Peukert u. K.-H.Kellermann) 
04.06.87Teilnahme am Oldtimer-Segelflug Wettbewerb in Hundsheim-Spitzerberg bei Wien (Gummiseilsartmethode) mit SG 38, 1 Start 04 mm
30.05.87Abnahme des Habicht durch Ludwig Krönung
16.06.87Vorläufige Verkehrszulassung durch das LBA für D-8002
20.06.87Erstflug des Habicht mit Josef Kurz auf der Wasserkuppe
18.07.87Teilnahme am Rendezvous 1987 mit SG 38; 2 Tage (K.-H. Kellermann, U. Wittneven, A. Vielhaber)  3 W u. 4 G  0:15 h:mm
25.07.87Teilnahme an der 15. VGC-Rallye in Aalen-Elchingen mit ES 49 u. Habicht, 12 Starts  3:30 h:mm;  12 Tln OSC
08.08.87Hallenfest und Taufe des Habicht; Name: Wasserkuppe; Ochs am Spieß; Feier in der Gersfelder Halle (Motorhalle)
10.08.87Lufthansa macht einen Fototermin mit SG 38 auf dem Flughafen für Wandbild des neuen Segelflugmuseums (SG 38, LS 6, Ju 52 u. Airbus A 300)
05.09.87Teilnahme am Oldtimer – Treffen auf der Hahnweide mit Habicht (J. Kurz, K.-H. Kellermann u. W. Peukert)
10.10.87Abfliegen in Wheyers, Gaststätte Müllerin