logo

 

 

 

 

Grunau Baby IIb

IMG 0552

Grunau Baby fertig zum Windenstart; Josef leitet den Startvorgang; Foto: Jürgen Delzeit, 25.8.2010

Edmund Schneider entwickelte aus den Mustern Wiesenbaude II und der ESG 31 im Jahr 1932 das Grunau Baby.

1936 erhielt das Grunau Baby als "IIb" Schempp-Hirth-Bremsklappen auf der Flügelober- und -unterseite. Mit ca. 5000 gebauten Exemplaren erzielte das Grunau Baby die bis heute welthöchste Produktionszahl eines Segelflugzeugmusters.
Der OSC Wasserkuppe erhielt ein Grunau Baby von Karl Vey, dem Archivar des Deutschen Aero Clubs und Ehrenmitglied des Vereins. Das Baby wurde 1957 vom Aero Club Esslingen gebaut.
Rund 2000 Arbeitsstunden waren erforderlich, bis dieses Segelflugzeug sich am 15. Mai 1988 mit Josef Kurz als Piloten wieder in die Luft erheben konnte.

Daten:  
Rüstgewicht 160 kg
Zuladung 90 kg
Fluggewicht 250 kg
Spannweite 13,57 m
Länge 6,09 m
Tragfläche 14,20 m2
Höhenleitwerk 2,32 m2
Seitenleitwerk 0,84 m2
Flächenbelastung 17,60 kg/m2
Höchstgeschwindigkeit 150 km/h
Gleitzahl 17

Kontakt

Rhönflug Oldtimer
Segelflugclub Wasserkuppe e.V.

Postfach 17
D 36161 Poppenhausern
Tel.: +49 6654 8284

Aktuelle Info

Für Arbeiten in der Werkstatt bitte per Mail erkundigen

 

 

Mitgliederbereich

Für eine Anmeldung im Mitgliederbereich hier klicken.

Weiterleitung auf vereinsflieger.de